Tinnitus

Alle Informationen zu Ursachen, Diagnose und Therapie von Tinnitus

Ohrgeräusche, die durch einen Tinnitus hervorgerufen werden, sind meist extrem störend, können aber häufig therapiert werden. Hier alle Informationen im Überblick:

Tinnitus

In Deutschland sind je nach Studie 25-40% der Bevölkerung mindestens einmal im Leben von einem Tinnitus betroffen. Immerhin 10-20% leiden an einem chronischen Tinnitus. Man spricht daher auch von einer Volkskrankheit.

Was ist ein Tinnitus?

Tinnitus aurium leitet sich von dem lateinischen Verb tinnere (klingeln) ab und bedeutet “Klingeln der Ohren”. Die Beschreibung trifft die Symptome gut. Betroffene hören wiederkehrende Ohrgeräusche, die häufig als pfeifen, rauschen, zischen, summen, brummen oder knacken beschrieben werden. Diese Art von Ohrensausen kann konstant oder auch pulsierend, bzw. rhythmisch sein.

Der subjektive Tinnitus kommt am häufigsten vor. Hier hört der Betroffene Geräusche, die nur er wahrnimmt. Beim seltenen objektiven Tinnitus werden durch eine vom Körper selbst erzeugte Oszillation, bzw. Vibration messbare akustische Signale erzeugt.

Diagnose

Ein Tinnitus ist relativ leicht zu erkennen, da die Ohrgeräusche für den Betroffenen deutlich wahrnehmbar sind und - je nach Intensität - äußerst unangenehm sein können. Das Ohrensausen führt zu Stress, Schlafmangel, Kopfschmerzen oder sogar Depressionen, mindert die Lebensqualität erheblich und kann bis hin zur Arbeitsunfähigkeit führen. Stressbedingte Folgeerkrankungen können gerade beim chronischen Tinnitus auftreten. Gleichzeitig kann sich dadurch der Tinnitus verstärken.

Deshalb ist eine frühzeitige Diagnose und Reaktion auf die Krankheit wichtig. Sobald man mehrere Tage die beschriebenen Geräusche hört, sollte man einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt (HNO Arzt) aufsuchen.

Der Arzt kann mit Hilfe detaillierter Fragen den Tinnitus von anderen Krankheitsbildern wie einer auditiven Halluzination abgrenzen. Mittels einer Orthoskopie, also der Untersuchung des Ohrkanals mit starker Vergrößerung und Beleuchtung, versucht er, mögliche Schäden oder Infektionen im Ohr zu erkennen. Häufig wird auch ein Hörtest durchgeführt oder zur Erkennung eines objektiven Tinnitus eine Messung von akustischen Signalen, z.B. durch eine Prüfung der Geräuschabgabe des Innenohres (otoakustische Emissionen).

Welche Ursachen hat ein Tinnitus?

Wichtig für eine spätere Therapie ist die Erkennung der Ursache des Tinnitus. Oft ist dieser nur ein Symptom und wird durch einen anderen Einfluss hervorgerufen. Verschiedenste Faktoren wirken auf den Hörnerv ein. So lösen elektrische Impulse eine Spontanaktivität des Hörnervs aus, welcher auf Schall reagiert und Informationen an das Hirn weiterleitet. Wenn Einflüsse diese Reaktion der Spontanaktivität verändern und damit auch die Informationen, die an das Hirn weitergeleitet werden, kann es zu Fehlinformationen kommen. Eine solche Fehlinformation kann ebenfalls bei der Übermittlung des Schalls über die Haarzellen im Ohr entstehen. Das Gehirn bekommt eine Information übermittelt, die es nichts sinnvoll einordnen kann und dann, z.B. in stetiges Pfeifen übersetzt. Allerdings kann ein Tinnitus auch fortbestehen, wenn der Hörnerv durchtrennt ist. Das bedeutet, dass das Gehirn selbst diese Signale erzeugt, ähnlich wie bei Phantomschmerzen. Eine mögliche Erklärung ist, dass das Gehirn versucht, die Hörstörung auszugleichen und dabei für verstärkte Aktivität in der Hörbahn sorgt. Diese wird dann als Tinnitus wahrgenommen.

Daneben können auch chemische Prozesse (z.B. Medikamente oder Hormone) auf die Informationsverarbeitung im Gehirn Einfluss nehmen und die gleichen Symptome erzeugen.

Eine Infektion oder Entzündung im Ohr, wie z.B. eine Mittelohrentzündung kann einen Tinnitus hervorrufen. Ebenso können Fremdkörper oder Verklumpungen akustische Geräusche induzieren, die dann als entsprechend störend wahrgenommen werden. In diesen Fällen ist eine Therapie oft relativ einfach durch die Problembeseitigung möglich. Auch Medikamente oder andere Wirkstoffe können zu einem Tinnitus führen – dieser Fall ist aber selten.

Eine häufige Ursache ist Stress. Stress verändert den Hormonhaushalt im Körper. So wird z.B. Kortisol ausgeschüttet, welches die Blutgefäße im Innenohr verengen kann. Das kann dann zu einer schlechteren Durchblutung führt.

Ein Hörsturz kann ebenfalls einen Tinnitus erzeugen. Auch ein Hörverlust, bzw. Schwerhörigkeit, die häufig auch auf Veränderungen im Ohr beruhen, z.B. ein Verkleben oder eine Schädigung der Haarsinneszellen können einen Tinnitus hervorrufen.

Wie kann man einen Tinnitus therapieren?

Die Tinnitus-Therapie besteht aus einem sehr breiten Spektrum. Jedoch ist nicht bei allen Therapiemethoden eine Wirksamkeit durch Studien nachgewiesen. Da die Erkrankung sehr stark mit dem Nervensystem zusammenhängt, sind psychologische Effekte, wie z.B. der Glaube an die Wirksamkeit einer Therapie, vorhanden. Hier eine Übersicht über die wichtigsten Therapiemöglichkeiten:

Nicht chronischer Tinnitus

Gerade bei einem Tinnitus, der durch eine akute Erkrankung, oder andere Einflüsse auf das Innenohr ausgelöst wird, ist eine Behandlung durch die Beseitigung dieses Einflusses relativ einfach und meist erfolgreich. Wichtig dabei ist, dass der Erkrankung zügig geheilt wird, so dass diese nicht zu bleibenden Schäden im Ohr führt und damit möglicherweise auch zu einem chronischen Tinnitus.

Früherkennung und schnelle Behandlung sind daher entscheidend.

Medikamente

Oft wird eine Behandlung mit Medikamenten wie Kortison, Vitamin-E-Präparaten oder Lokalanästhetika wie Procain durchgeführt. Es ist allerdings nicht nachgewiesen, dass diese den chronischen, subjektiven Tinnitus tatsächlich heilen. Aus diesem Grund wird diese Methode immer häufig ersetzt oder ergänzt.

Tinnitus-Retraining-Therapie

Das Gehirn soll durch einen Fokus auf alternative Geräusche so trainiert werden, dass der Tinnitus „ignoriert“ oder gemindert wird. Diese Therapie erfolgt oft mit der Unterstützung technischer Hilfsmittel wie Tinnitus-Noiser oder Tinnitus-Masker. Ein Noiser erzeugt beispielsweise ein rauschendes Geräusch, oft an einen Wasserfall oder Wasserhahn erinnert, welches beruhigend wird.

Diese Form von Geräusch wird auch eingesetzt, um schreiende Babys zu beruhigen. Es erinnert diese an Geräusche im Bauch der Mutter.

Ein weiterer Kernbestandteil ist die Beratung, bzw. ein psychologisches Training, das dem Patienten in Unterrichtsform den Umgang mit dem Tinnitus lehrt. Eine Weiterentwicklung ist das vorwiegend in Deutschland verbreitete psychotherapeutische Training mittels einer kognitiven Verhaltenstherapie, die ebenfalls drauf abzielt, den Umgang mit dem Tinnitus zu erlernen und diesen damit zu mildern.

Da der Tinnitus u.a. direkt im Gehirn erzeugt wird, ist diese Form der Behandlung logisch. Die Wirksamkeit der kognitiven Verhaltenstherapie konnte belegt werden.

Einsatz von Hörgeräten

Hörgeräte mit Noiser oder Masker-Funktion können als Bestandteil der Retraining-Therapie helfen. Zudem könnten Hörgeräte helfen, durch besseres Hören und Verstehen, Fehlinterpretationen von Signalen im Hirn zu vermeiden, welche dann als störendes Ohrensausen verarbeitet werden. Besseres Hören vermindert auch den Aufwand, den das Gehirn betreiben muss, um die akustischen Signale zu verarbeiten. Dadurch könnte Stress reduziert werden, was ebenfalls nützlich für die Tinnitus-Behandlung ist. Bei Menschen ohne Hörverlust ist die Anwendung vermutlich wenig sinnvoll. Das Feld ist jedoch noch wenig erforscht.

Tipp gegen Tinnitus: die terzo®Gehörtherapie

Systematisches Gehörtraining für besseres Hin- und Weghören

An dieser Stelle setzt die terzo®Gehörtherapie an. Die Kombination aus Hörtraining und dem Tragen von Hörsystemen trainiert gezielt die Hauptproblematik, die bei einer Schwerhörigkeit auftritt: das Sprachverstehen in geräuschvoller Umgebung und somit auch die Hörfilterfunktion. Da ein Großteil der Tinnitus-Patienten auch gleichzeitig Schwerhörigkeiten unterschiedlichen Grades aufweisen, kann die gezielte Verstärkung der Umgebung ebenfalls ein erfolgsversprechender Therapie-Ansatz sein. Hier unterstützt das Training. Die Experten der terzo®Gehörtherapie informieren Sie gern.

Fachgeschäfte in Ihrer Nähe

Entspannung und Musiktherapie

Entspannungsübungen oder andere Formen der körperlichen und geistigen Entspannung können helfen, mit einem Tinnitus besser umzugehen und so insbesondere die Folgeschäden zu reduzieren. Gleichzeitig korreliert ein Auftreten der Krankheit häufig mit Stress. Es ist deshalb auf jeden Fall empfehlenswert als Tinnitus-Patient auf eine Kontrolle des Stresslevels zu achten.

Die Musiktherapie ist ein neues Verfahren. Sie geht davon aus, dass ein Mangel an Wahrnehmung für bestimmte Frequenzen einen Tinnitus erzeugen kann. Die Patienten hören im Rahmen der Therapie ein Summen in einer bestimmten Frequenz. Dies wird mit Entspannungsübungen kombiniert. Erste Messungen 2015 mittels Magnetresonanztomographie zeigten, dass etwa 80% der Probanden den Tinnitus als nicht mehr quälend empfanden und 8% sogar vom Tinnitus befreit waren.

Tipps zur Tinnitus-Vorbeugung

Es ist sehr schwer, einen chronischen Tinnitus zu heilen und gleichzeitig hat dieser einen signifikanten Einfluss auf das tägliche Leben. Daher hat Prävention einen sehr hohen Nutzen!

Vermeidung von Lärmbelastung

Wer lange Schall über 70dB ausgesetzt ist, erhöht das Risiko eines Tinnitus. Professioneller Gehörschutz in einem lauten Arbeitsumfeld ist daher ein Muss. Wer ein Konzert oder eine Diskothek besucht, sollte ebenfalls einen Ohrenschutz tragen. Dies beugt nicht nur den Tinnitus vor, sondern vermindert auch das Risiko eines Hörverlusts.

Vermeidung von Stress

Ein Leben mit weniger Stress ist sicherlich unabhängig von der Tinnitus-Prävention. Ein sinnvolles individuelles Ziel lässt sich aber nicht allzu einfach umsetzen. Wichtig ist, dass man auf seinen Körper hört. Nach starken Belastungen kann temporär ein Pfeifen im Ohr auftauchen. Merkt man dies häufiger, sollte man gegensteuern! Vielleicht Urlaub nehmen, Übungen durchführen, Seminare besuchen, etc.

Hörgeräte

Wer einen Hörverlust hat, sollte ein Hörgerät tragen. Schlecht verstehen erzeugt Stress und sozialen Druck, es beansprucht das Gehirn überproportional und mindert die Lebensqualität. Das Gehirn kompensiert fehlende akustische Signale. Je schwieriger die Kompensation ist, umso höher ist das Risiko einer Fehlinterpretation und damit der Entstehung eines Tinnitus.

Frühe Diagnose und Reaktion auf Krankheiten

Wer schnell auf Erkrankungen wie eine Mittelohrentzündung reagiert, sich regelmäßig untersuchen lässt und Ohrenschmerzen nicht einfach ignoriert, vermeidet Schädigungen im Innenohr, die einen Tinnitus verursachen können. Ein temporärer Tinnitus wird bei einer Beseitigung der Ursachen meist nicht chronisch!

Wer einen Tinnitus hat, ist nicht alleine. Es gibt mehrere Organisationen, die sich der Unterstützung von Betroffenen widmen, wie z.B. die Deutsche Tinnitus-Liga e.V. Auch Selbsthilfe-Gruppen werden hier vermittelt. Achten Sie also auf Prävention und sobald Sie Anzeichen eines Tinnitus verspüren, werden Sie aktiv!

Profile zu Tinnitus

Gerland Hörgeräte

 13 Bewertungen
Aktivität
Neumarkt 9-10
49074 Osnabrück
 
Willkommen bei Ihrem Hörgeräte-Spezialisten in Osnabrück - Neumarkt! Wir sind für Sie da! Denn wir sorgen für ein besseren Hören und...

Hörakustik Käseberg & Kühn

 31 Bewertungen
Aktivität
Bahnhofstrasse 2 / Am Georgenplatz
08056 Zwickau
 
Hörgeräte aus Meisterhand: Unser Anspruch - Ihre Ohren Zwei Inhaber, ein Fachgeschäft und ein eigens entwickeltes Anpasskonzept für bestmögliches...

Hörzentrum Lombardi

 25 Bewertungen
Aktivität
Frankfurter Straße 1
61476 Kronberg im Taunus
 
Ihr Meisterbetrieb für Hörakustik in Kronberg. Wir sind ein inhabergeführtes Familienunternehmen. Unsere Kunden profitieren von unserer langjährigen...

BODE Hörakustik - Ihr Spezialist im Ohr

Aktivität
Alsterdorfer Straße 9 (Ecke WInterhuder Marktplatz)
22299 Hamburg

Als kleines inhabergeführtes Unternehmen mit 5 Fachgeschäften in Hamburg und Berlin nutzen wir die Vorteile einfacher und schneller Strukturen, die viel Raum...

 

Tegtmeier Hörakustik

Aktivität
Breite Straße 21
50667 Köln

Tegtmeier Hörakustik jetzt neu in Köln-Innenstadt! Das modern ausgestattete Ladenlokal befindet sich in der Fußgängerzone direkt gegenüber vom...

 

Hörgeräte Schwägerl GmbH

 3 Bewertungen
Aktivität
Am Roßacker 6
83022 Rosenheim, Oberbayern

Terzo-Zentrum Hörgeräte Schwägerl in Rosenheim: Ihr kompetenter und freundlicher Ansprechpartner für gutes Verstehen! terzo®Gehörtherapie...

 

Hörgeräte Schwägerl GmbH

 3 Bewertungen
Aktivität
Kufsteiner Str. 15
83064 Raubling

Öffnungszeiten: Mo-Fr 08:30-12:30 und 13:30-17:30 Mittwoch nachmittag geschlossen...

 

Deutsche Tinnitus-Liga

Aktivität
Am Lohsiepen 18
42369 Wuppertal

Die Deutsche Tinnitus-Liga e. V. (DTL) vertritt als gemeinnützige Selbsthilfeorganisation die Interessen der Patienten mit Tinnitus, Hörsturz, Hyperakusis und...

 

Hörgeräte Fuchs, Inh. Steffi Schmidt

Werner-von-Siemens-Str. 9
83301 Traunreut

Als Hörgeräteakustik-Meisterbetrieb bieten wir Ihnen alles, was für gutes Hören wichtig ist. Zum Thema Hörgeräte und Zubehör bleiben...

 

BODE Hörakustik - Ihr Spezialist im Ohr.

Tempelhofer Damm 205
12099 Berlin

Als kleines inhabergeführtes Unternehmen mit 5 Fachgeschäften in Hamburg und Berlin nutzen wir die Vorteile einfacher und schneller Strukturen, die viel Raum...

 

Hörgeräte Schwakenberg

Handorfer Straße 16
48157 Münster, Westfalen

Wir wollen, dass Sie nicht nur gut hören, sondern auch wieder alles verstehen! Tel. 0251/326237   ...

 

Zengerle Hörgeräte & Gehörschutz

Alte Weberei 2
87600 Kaufbeuren

Zengerle & Riederer Hörsysteme ist innovatives Hörakustik-Unternehmen mit Fachgeschäften in Kempten, Marktoberdorf, Kaufbeuren, Lindenberg, Wangen...

 

Zengerle Hörgeräte & Gehörschutz

Jahnstraße 7
87616 Marktoberdorf

Zengerle & Riederer Hörsysteme ist innovatives Hörakustik-Unternehmen mit Fachgeschäften in Kempten, Marktoberdorf, Kaufbeuren, Lindenberg, Wangen...

 

Hörgeräte Collofong & Speckert GbR

Hauptstraße 94
67433 Neustadt an der Weinstraße

Hörgeräte Collofong & Speckert ist ein Inhaber geführtes Hörgeräte-Fachgeschäft im Herzen von Neustadt.Hörverluste sind so unterschiedlich...

 

HörSinn Hörgeräte und Mehr GmbH

Schweizer Platz / Ecke Gutzkowstrasse 80
60594 Frankfurt am Main

Anschrift: Schweizer Platz / Ecke Gutzkowstraße(Postanschrift: Diesterwegstr. 1)60594 Frankfurt/Main Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.30 – 18.30,Samstag...

 

BÖHM Hörakustik

Goethestraße 4
75173 Pforzheim

Guten Tag, mein Name ist Fabian Böhm. Ich bin am 5. November 1981 in Neuenbürg geboren, aufgewachsen im schönen Keltern und in Straubenhardt-Schwann. Mit...

 

Andres Hörservice

Dr.-Kurt-Schumacher-Str. 25
90402 Nürnberg

...

 

Hörakustik Dietz

 1 Bewertungen
Lindenaustraße 1
09212 Limbach-Oberfrohna

Wir von Hörakustik Dietz haben haben an uns die höchsten Ansprüche gesetzt jeden Kundenwunsch zu erfüllen. Als sächsisches Familienunternehmen,...

 

jünger hören

Lange Straße 20
70806 Kornwestheim

Inhabergeführter Meisterbetrieb...

 

Hörakustik Dietz

Markt 16
09322 Penig

Wir von Hörakustik Dietz haben haben an uns die höchsten Ansprüche gesetzt jeden Kundenwunsch zu erfüllen. Als sächsisches Familienunternehmen,...

 

Hörakustik Dominguez e.K.

Holzhauser Str. 20
32257 Bünde

www.hoerakustik-buende.de Facebook www.facebook.com/profile.php?id=100009858404266 Google+ plus.google.com/117340025578817712477/posts...

 

Hörsysteme Häusler

Klingelstr. 35
33154 Salzkotten

Video-Kundeninterviews Besserhörer-Aktion: Wir haben unsere Kunden zum Thema "gutes Hören" interviewt.   > zu den Videos <     Unternehmensportrait: Wir...

 

Auge & Ohr - Hörsysteme

Berliner Platz 2
61476 Kronberg im Taunus

Wir sind seit 1997 Ihr kompetenter Meisterbetrieb rund um die Themen Hören, Hörgeräte und Gehörschutz. Ausgestattet mit modernster Technik bieten...

 

Lindacher Akustik GmbH

Siemensstraße 3/1
71263 Weil der Stadt

Nach dem Motto "Hören für die Seele" ist Lindacher Akustik Ihr regionaler Ansprechpartner rund um das Thema Hören. Mit modernster Ausstattung und innovativen...

 

HÖRMEISTEREI am Bebelplatz

Friedrich-Ebert-Str. 145
34119 Kassel, Hessen

Hör mal...   In der HÖRMEISTEREI am Bebelplatz können Sie vertrauensvoll den ersten Schritt in Richtung besseres Hören und mehr Lebensqualität...

 

die Ohrmuschel Hörgeräte Kühner

Wilhelmstr. 84-86
55543 Bad Kreuznach

www.die-ohrmuschel.de Telefon: 0671-4833103      Wir sind ein familien und inhabergeführtes Unternehmen in Bad Kreuznach, bei uns werden...

 

Hörsysteme Häusler

Dringenberger Straße 47
33014 Bad Driburg

Video-Kundeninterviews Besserhörer-Aktion: Wir haben unsere Kunden zum Thema "gutes Hören" interviewt.   > zu den Videos <     Unternehmensportrait: Wir...

 

Hörsysteme Häusler

Blankenauer Str. 4
37688 Beverungen

Video-Kundeninterviews Besserhörer-Aktion: Wir haben unsere Kunden zum Thema "gutes Hören" interviewt.   > zu den Videos <     Unternehmensportrait: Wir...

 

GUFLER Hörgeräte

Weigelstraße 6
92637 Weiden in der Oberpfalz

  GUFLER – seit 1963 Tradition in der Hörgeräteanpassung!   Sie erreichen uns telefonisch unter 0961/44014   Unsere Öffnungszeiten:...

 

Hörzentrum Dietz GmbH

Bahnhofstraße 24-26
08297 Zwönitz

Mit Leidenschaft für besseres Verstehen. Wir sind ein mittelständiges Hörgerätefachgeschäft mit allem rund ums Ohr....

 

Bei uns sind Sie richtig, wenn Ihnen Ihr Gehör Sorgen macht. Auf Basis der Ergebnisse eines aussagekräftigen Hörtests entscheiden wir mit Ihnen gemeinsam,...

 

Artikel zu Tinnitus

Der ungebetene Gast: Tinnitus.
Von Hörgeräte ProfiAkustik am 05.07.2016 veröffentlicht.

Tinnitus ist ein Oberbegriff für alle Arten von Ohr- oder Kopfgeräuschen. Diese Töne und Geräusche existieren nur im Kopf des Betroffenen. In den letzten 15 Jahren wurden viele Behandlungsansätze getestet, viele Studien durchgeführt. Doch egal wie viel Zeit und Geld der Betroffene in seine Behandlung investiert hat, am Ende arrangierte er sich mit seiner Situation und...

Wissenschaftler der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg untersuchen, wieGehörschäden die Verarbeitung von akustischen Reizen im Gehirn beeinflussen Mit welchen Veränderungen passt sich das Gehirn an Störungen des Gehörsinns wie beispielsweise Tinnitus an? ieser Frage gehen Wissenschaftler der  eurologischen Universitätsklinik in einer aktuellen...

ReSound LiNX² bietet smartes Hören und Linderung bei störenden Ohrgeräuschen Es gilt als neuer Maßstab für smartes Besserhören: Hörgerät ReSound LiNX² ermöglicht hörgeschädigten Menschen, sich zu vernetzen, zu interagieren und wie jeder andere am Leben teilzunehmen – und das so mühelos wie nie zuvor. Neben neuesten audiologischen...

Tinnitus setzt ein gemeinsames Handeln voraus. Erstmalig veranstaltete die Bundesinnung der Hörgeräteakustiker (biha) einen Tinnitus-Tag. Geladen waren Mitglieder der Deutschen Tinnitus-Liga e.V. (DTL) und interessierte Hörgeräteakustiker. Denn aufgrund der vielfältigen Ausprägungen gibt es für Tinnitus-Patienten nicht nur einen Ansprechpartner. Selbsthilfegruppen,...

 

Sie suchen Hilfe?

Spezielle Tinnitus Therapeuten oder Hörgeräteakustiker können Ihnen weiterhelfen. Hörakustiker in Ihrer Nähe finden Sie hier.

 

 

Quellen:

Fotos:  #60659115 Fotolia, DoraZeit; #72413596 Fotolia, Henrie