Event: VEHRliebt in Verkaufen

Event: VEHRliebt in Verkaufen

Veronika Vehr lud nach Hamburg ein

Ob Netzwerken, Inspirationen sammeln oder einfach nur Wiedersehen: Eigentlich handelte es sich um eine Veranstaltung anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums. Die sollte schon im Mai 2020 stattfinden, wurde drei Mal verschoben und nun war es endlich soweit: 140 Gäste kamen nach Hamburg und erlebten bei bestem Wetter, wundervoller Aussicht und viel Zeit für Gespräche Impulsvorträge rund um die Themen Verkaufen und Personal.


Volles Haus: Unter der Elbkuppel des Hotels Hafen Hamburg versammelten sich 140 Gäste

Wer Veronika Vehr kennt, weiß, dass ihre positive Einstellung nach allen Richtungen abstrahlt. Mit diesem Spirit geht die Verkaufsexpertin in jedes ihrer Trainings, die sie seit mittlerweile 27 Jahren in der Hörakustik durchführt. In dieser Zeit entstand ein großes Netzwerk mit vielen langjährigen Wegbegleitern. Es verwundert daher nicht, dass sie zur Eröffnung sichtlich gerührt war von der großen Resonanz des Events und dem langanhaltenden Beifall zur Begrüßung.

Die Elbkuppel des Hotels Hafen Hamburg bot eine breite Bühne für die Referenten. Zur Begrüßung sprach einer dieser langjährigen Wegbegleiter Torben Lindø. Er, der übrigens dieses Jahr ebenfalls sein 25-jähriges Jubiläum als Geschäftsführer von Oticon in Deutschland feierte, blickte zurück auf die Anfänge ihrer Zusammenarbeit.

Verliebt sein ist was Schönes – die Zukunftsbroschüre

Die Zukunfsbroschüre und das Buch "Verliebt in beide Ohren" zusammen mit vielen Beispielen aus der Praxis

Ihre Trainings und Coachings sind gefragt. Und auch ihr Buch „Verliebt in beide Ohren“. Es ist für Endkunden und beinhaltet viele Informationen und gute Argumente auf dem Weg einer Hörversorgung.

Die gleichnamige 28-seitige Zukunftsbroschüre enthält die besten Inhalte des Buches. Sie kann als Verkaufsunterstützung zur Kundenbindung oder zur Neukundengewinnung in das Marketingkonzept eines Fachbetriebes eingebaut werden. Sie ist eben keine Werbebroschüre, wie man sie von der Industrie kennt, sondern dient zur neutralen Aufklärung. Die Broschüre kann nach Wünschen angepasst und bestellt werden. Frau Vehr bietet darüber hinaus noch ein Konzept, wo die Broschüre bestmöglich im Gespräch und Marketing Anwendung findet.

Dass sie im Alltag in der Beratung funktioniert, bei den Kunden ankommt und zur Steigerung der Weiterempfehlung eingesetzt werden kann, berichteten Nicole Meyer, André Fiedler und Philipp Ries sehr praxisnah während eines Podium-Gespräches.

Verliebt in Verkaufen - Impulse

Die VEHRliebten Referenten

Unter dem Wortspiel „VEHRliebt“ sein, reihten sich die Themenbereiche der Referenten ein. Fokus bei allen: Kunden (und Mitarbeiter) begeistern, binden und verkaufen. Einfach verliebt sein in das, was man verkaufen möchte oder für das, was man tut.

Unter den Referenten war beispielsweise Michael Becker von Sinfona, der das Kundenbindungssystem sina vorstellte. Bei diesem werden die KundInnen anhand festgelegter Parameter mit Briefen und Karten regelmäßig angeschrieben, so dass dieser Aufwand im Fachbetrieb entfällt und automatisiert werden kann.

Christoph Granderath von odWeb.tv zeigt auf, wie man mit Digital Signage, vereinfacht „Monitor Marketing“, zur Umsatzsteigerung beiträgt. Hochwertige Screens, deren Inhalte man sich von Vorwissen selbst zusammenstellen kann, dienen hier im Wartebereich oder auch auf Messen zur Darstellung des Unternehmens und von Produkten.

Mit Kristin Stein, einer Expertin für Lernkultur, nahm Veronika Vehr eine Referentin auf die Bühne, mit der sie eine 3-monatige Qualifizierung zum „Vertriebscoach“ entwickelt hat. Die Idee hier: Mitarbeiter können ihre eigene Kompetenz ausbauen und dann als „Multiplikatoren“ im Unternehmen ihre Kollegen motivieren und wertvolle Impulse nehmen. Diese Train-the-Trainer-Angebot beinhaltet acht Online-Termine sowie individuelle Aufgaben zum Vor- und Nacharbeiten.

Weitere Impulse lieferten Bora Dibek von Proven Expert und Carsten Dudas. Letzterer nannte seinen Vortrag „Verliebt in meinen Arbeitgeber“: Personal finden und vor allem binden. Welchen Stellenwert die Unternehmenskultur und man selbst als Inhaber dazu beiträgt, nahm er dabei unter die Lupe.

VEHRliebt in Verkaufen - Punktlandung würde man sagen! Veronika Vehr ließ ihren Gästen viel Zeit für Gespräche und damit zum Austauschen. Es war nach der „Sommerpause“ für viele Gäste ein Wiedersehen – ungezwungen und locker – und als Auftakt für das nächste Event dieser Art. Es findet am 7. September 2023 ebenfalls wieder unter der Elbkuppel des Hotels Hafen Hamburg statt. Ticket reservieren kann man sich hier.


Noch mehr Neuigkeiten aus der Branche:

Widex MySound – durch Individualisierung zu mehr Zufriedenheit

Michael Luikenga: So geht es mit Audio Service weiter

Interview: Kooperation zwischen GlobalEinkauf und oton&friends



Tags: