Phonak kündigt Weltneuheit Phonak Audéo B-Direct mit revolutionärer SWORD-Plattform

Veröffentlicht am 10.08.2017

Phonak Audéo B-Direct - ein Hörgerät "Made For All" (Android und iPhone)

Phonak Audeo B-Direct

Bereits im Mai 2017 von Sonova angekündigt, stellt Phonak im September seine Innovationen zusammen mit seinem neuen Hörgerät Phonak Audéo B-Direct vor. Das erste Hörgerät, dass eine Vielzahl von Endgeräten unabhängig vom Smartphone-Typ direkt mit dem Hörgerät koppeln kann, freihändiges Telefonieren ermöglicht und eine kabellose Plug-and-Play Lösung für qualitativ hocherwertiges Fernsehen in Stereo-Klangqualität ermöglicht. Das Revolutionäre dabei ist der neue SWORD-Chip, dieser ist weltweit der erste Chip der alle 2,4 GHz- Bluetooth-Protokolle unterstützt und daher vollumfängliche Funktionen sowohl für Android-, Windows-, Google- und iOS-Systeme bietet, ohne zusätzliches Streaming-Gerät.

Phonak Audéo B-Direct: freihändiges Telefonieren durch universelle direkte Konnektivität

Hintegrundinformationen über das neue Phonak Audéo B-Direct von Sonova

Optisch gesehen entspricht das Bluetooth-fähige Hörsystem Phonak Audéo B-Direct (Bild links) seinem Vorgängermodell Phonak Audéo B. Jedoch wird die bewährte Phonak Belong-Chiptechnologie um die Multifunktionale 2,4 GHz-Technologie ergänzt. Diese wird bereits von mehreren Hörgeräteherstellern, wie bei ReSound LiNX , Starkey Synergy, Signia Primax, Oticon Velox und Bernafon, in ihren made-for-iPhone Hörgeräten genutzt. Basierend auf der 2,4 GHz-Technologie können alle Hörgeräte mittels einer App (sowohl iOS, als auch Android) über das Smartphone bedient und reguliert werden. Nur das direkte Streamen von externen Audioquellen in die Hörgeräte ist bisher bei allen Hörgeräte-Herstellern, technisch bedingt, ausschließlich bei Apple-Produkten (iPhone, iPad) möglich.

Der Vorteil der direkten und damit zubehörlosen Übertragung, zum Beispiel vom Fernseher, Video, Hörbüchern und Telefongesprächen in das Hörgerät, zeigt sich im entspannten und störgeräuschbefreiten Verstehen der Hörgeräteträger. Mittels Tastendruck am Hörgerät können eingehende Telefongespräche angenommen und, ohne das Smartphone in den Händen zu halten, auch so durchgeführt werden.

Phonak Audéo B-Direct ist damit das weltweit erste Hörsystem, welches das direkte Streamen von Audiodateien vollumfänglich auch für Android-Systeme ermöglicht. Das Warten der Android-Smartphone-User mit ihrem Smartphone nun auch Audiodatein direkt in die Hörgeräte zu streamen, hat damit nun ein Ende. Immerhin liegt der Marktanteil von Android-Smartphones in Deutschland bei knapp 80% im Vergleich zum iPhone mit rund 20% laut Statistischen Bundesamt. 

TeleAudiologie nun auch bei Phonak

Wissenschaftliche Hörgeräte-Studie 2017

Hörgeräte, wie das Phonak Audéo B-Direct mit integrierter 2,4 GHz-Bluetooth-Schnittstelle können mit allen angebotenen Anwendungen, die ebenso auf dieser Frequenz basieren, kostenfrei verbunden werden. Aktuell bieten Signia und ReSound über eine App, die Möglichkeit Hörakustiker und Hörgeräteträger auch außerhalb des Fachgeschäftes miteinander zu verbinden. Änderungswünsche in der Hörgeräteeinstellung können dann via TeleCare / TeleHealth schnell und ohne ins Fachgeschäft gehen zu müssen, über die App durch den Hörakustiker vorgenommen werden.

Ein von Phonak durchgeführtes Pilotprojekt zusammen mit dem U.S. Department of Veterans Affairs (VA) bezüglich der Fernjustierung von Hörgeräten, lässt daher vermuten, dass auch Phonak diese Dienstleitung in Zukunft anbieten wird. Über eine App, die sowohl für iOS als auch Android erhältlich ist, konnten die amerikanischen Veteranen mit ihrem Hörakustiker via Videokonferenz in Verbindung treten und ihr Anliegen mitteilen. Im gemeinsamen Austausch wurden dann die Optimierungswünsche in der Hörgeräteeinstellung bequem vom Aufentahltsort des Hörgeräteträgers via App durchgeführt.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

Quelle/ Bilder: Phonak