CES Innovation Award 2022 für Oticon und Signia

CES Innovation Award 2022 für Oticon und Signia

Die Consumer Electronics Show in Las Vegas ist eine der weltweit größten Fachmessen für Verbraucherelektronik. Die jährlich im Januar stattfindende Messe gilt allgemeinhin als erster Indikator dafür, wohin sich die Unterhaltungselektronik im weiteren Verlauf des Jahres entwickeln könnte. Umso größer ist daher auch die Bedeutung des CES Innovations Awards, der in Zuge der Messe vergeben wird und herausragendes Design und Engineering ehrt. Letztes Jahr durften bereits Widex, Starkey und Oticon den begehrten Preis ihr Eigen nennen. Und auch 2022 räumen Hörgeräte-Innovationen ab.

Das App-Feature MyMusic machte Oticon erneut zum Preisträger.

Auszeichnung für MyMusic von Oticon

Der Hörgerätehersteller Oticon ist fast schon ein Dauerbrenner bei der CES. Bereits in diesem Jahr konnte er zwei CES Innovations Awards für sich entscheiden – damals für das in den Oticon More Hörgeräten verwendete Deep Neural Network, das von der Klang-Verarbeitungsweise des Gehirns inspiriert ist. Für 2022 wurde Oticon für das neue Feature MyMusic ausgezeichnet. Egal ob Live oder über das Smartphone gestreamt – das musikorientierte Signalverarbeitungsprogramm schafft mit seiner neuen Verstärkungsstrategie ein besonderes Klangerlebnis.

Zwei CES Awards für Signia

Der Hersteller Signia drückte 2021 ordentlich auf die Tube: „Jedes Quartal ein Highlight“, so das Motto. Umsetzung fand es in Form vom Earbud-Hörgerät Signia Active, der neuen Augmented Xperience-Plattform und dem im September gelaunchten Akku-Im-Ohr-Hörgerät Signia Insio AX. Und während ein Highlight noch aussteht, wurde für die zwei vorangegangenen nun der CES Innovations Award-Sieg verkündet.

Dank dem Akku-Im-Ohr-Hörgerät Insio AX und dem neuen AX Chip kann Signia sich über gleich zwei CES Innovations Awards 2022 freuen.

Beim jüngst präsentierten Insio AX wurde die Kombination aus individuellem Design und modernster Konnektivität geehrt. Das Im-Ohr-Hörgerät ist das branchenweit erste, das über kontaktlose Magnet-Resonanz-Technologie aufladbar ist und dabei Bluetooth-Streaming mit Android- und iOS-Geräten ermöglicht. In der Kategorie „Barrierefreiheit“ wurde der in den aktuellen Signia-Hörgeräten verbaute Augmented Xperience (AX) Chip ausgezeichnet, der durch seine Zwei-Wege-Signalverarbeitung ein laut Hersteller umfassendes und intelligentes Hörerlebnis mit brillantem Klang und kontrastreicher Sprache ermöglicht.

Innovatives Trocknungssystem von ReDux

Freuen darf sich auch der CES Innovations Award-Neuling ReDux mit seinem Trocknungssystem für Hörgeräte. Das ReDux-System zieht auf Knopfdruck innerhalb weniger Minuten die Feuchtigkeit aus Hörgeräten, Implantaten und Hearbales. Dazu wird ein Vakuum erzeugt, um den Siedepunkt des Wassers zu senken. Anschließend wird Wärme angewandt, um es zu verdampfen.

CES Innovations Awards: Lange Tradition in der Hörgeräte-Branche

Neben den Vertretern aus der klassischen Unterhaltungselektronik sind seit jeher auch Innovationen aus der Hörgerätebranche vertreten. Signia war bereits 2017 mit seinen wiederaufladbaren Akku-Hörgeräten vertreten. 2019 schaffte es ReSound LiNX Quattro, einen Sieg einzuheimsen. Oticon ist bereits seit 2020 durchgehend vertreten. 2021 stand im Namen des Hörgeräteherstellers Widex: Die neuen Widex Moment Hörgeräte mit zusätzlichem Signalverarbeitungspfad schafften es aufgrund des unvergleichlich natürlichen Klangs, sogar drei Awards abzuräumen.

Dass Hörgeräte immer wieder mit CES Awards ausgezeichnet werden zeigt nicht nur, wie wichtig Hörgeräte sind. Hörgeräte wachsen immer mehr mit Hearables zusammen und werden immer mehr zu Lifestyle-Produkten. Für die Hersteller ist ein CES Award mit Sicherheit ein Ansporn, diese und andere Entwicklungen immer weiter voran zu bringen.


Tags: