EUHA: Hörgeräte Neuheiten 2018/ 2019 auf einen Blick

Veröffentlicht am 17.10.2018
EUHA: Hörgeräte Neuheiten 2018/ 2019 auf einen Blick

Hörgeräte der neuesten Generation

Pünktlich um 9:00 Uhr eröffnet die Europäische Union für Hörakustiker e.V. am 17. Oktober 2018 den 63. Internationalen Hörakustiker-Kongress in Hannover. Zahlreiche Hörgeräte-Hersteller, Otoplastik-Labore, Dienstleister und Anwendungsspezialisten freuen sich auf der Fachausstellung ihre Technologie-Highlights bis zum 19. Oktober 2018 vorzustellen.

Unter dem diesjährigen EUHA-Leitthema „Digitalisierung“ werden neue Trends und Funktionen in der Hörgerätetechnologie vorgestellt, mit denen sich die Hörsysteme noch gezielter auf den Alltag des Trägers abstimmen und einstellen lassen. Doch auch der Träger selbst gewinnt, im Zeitalter der Digitalisierung und Vernetzung, mit seinem Smartphone immer mehr Einfluss auf die eigene Hörgeräteeinstellung und kann sogar deren Funktionsumfang erweitern. 

Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten, neuen Hörgeräte 2018 und 2019. 


Neu bei Signia: Insio Nx mit Bluetooth, Motion Charge&Go Nx und Design-Hörsystem Signia Styletto 

Avantgarde Hörgeräte pur

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Ein Ausspruch, der in diesem Jahr auch bei Signia Anwendung findet und gleich drei neue Hörgeräte-Highlights der Nx-Technologie hervorbringt.

Ultradünn und mit modernster Lithium-Ionen-Akkutechnologie ausgestattet, stellt Signia sein neuestes Design-Hörgerät Signia Styletto vor. Dank der aktuellen Nx-Technologie und dem patentierten OVP™ bietet Stlyetto einen ganzen Trage-Tag natürliches Hören selbst in anspruchsvollen Situationen. Das mobile Ladecase tankt den Akku innerhalb weniger Stunden auf und integriert sogar eine Powerbank mit Saft für drei weitere, steckdosenunabhängige Ladungen.

Liebhaber von klassischen Schallschlauchsystemen kommen mit Motion Charge&Go Nx erstmalig in den Genuss der energieeffizienten Lithium-Ionen-Akkutechnologie und können nun auch auf das Nachkaufen von Batterien verzichten.

Bluetooth wandert ins Ohr. Maßgeschneidert und passgenau vereinen die neuen Signia Insio Nx ITC- und ITE-Im-Ohr-Modelle Bluetooth®-Konnektivität mit hervorragender Klangqualität für unübertroffenes Sprachverstehen auch in sehr lauten Umgebungen.


Das Tor zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden: Starkey Livio AI

Sensorik

Brandon Sawalich, Präsident bei Starkey Hearing Technologies, stellt das neue Hörsystem Starkey Livio AI wie folgt vor: „Was heute zu einem zentralen Moment in der Hörbranche wird, ist, dass wir mit Livio AI ein Einweggerät zum weltweit ersten Mehrzweck-Hörgerät gemacht haben, einem Healthable mit integrierten Sensoren und künstlicher Intelligenz. Livio AI ist so viel mehr als nur ein Hörgerät, es ist ein Tor zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden. "

Für den vollen Funktionsumfang ist die Nutzung der Mobile-App Thrieve™-Hearing erforderlich. Als Schnittstelle ermöglicht sie die Regulierung der Hörgeräte, eine flexible Fernwartung durch den ortsgebundenen Hörakustiker, das Tracking von Bewegungen und Hörverhalten und vielen weiteren Eigenschaften, wie einer integrierten Fallsensorik oder sogar einer simultan-Übersetzung von bis zu 27 Sprachen direkt ins Ohr. Zudem ist Starkey Livio AI das erste Hörgerät mit Amazon® Alexa-Konnektivität. Mehr dazu, gibt’s in Kürze.


Elegantes Design, IdO´s mit 2,4GHz und Hörsysteme mit Lithium-Ionen-Akkutechnologie gibts neu bei Audio Service.

Hörgeräte aus Olivenholz!

Eines der vier EUHA-Highlights von Audio Service ist das kleine Im-Ohr-Hörsystem Ida BT G5 mit integrierter Bluetooth-Konnektivität. In Verbindung mit einem Smartphone lassen sich mit diversen Apps die Anwendungsmöglichkeiten für Im-Ohr Hörgeräteträger erweitern. Via Audio Streaming können dabei akustische Nachrichten oder Musik, in ausgezeichneter Klangqualität direkt in die Hörgeräte übertragen werden.

Viel tiefer und damit nahezu unsichtbar geht das kleinste Im-Ohr-Hörgerät von Audio Service Icon Precise G5 ins Ohr. Occlumatic sorgt dabei für eine natürlichere Wahrnehmung der eigenen Stimme bei kristallklarer Übertragung der Hörumgebung.

Wer das gewisse Etwas bei Im-Ohr-Hörsystemen sucht, wird beim Atelier-Konzept fündig. In präziser Handwerkskunst werden passgenau Im-Ohr Schalen aus Olivenholz, Carbon oder Rhodium gefertigt, die dem Knopf im Ohr eine ganz besondere Note verleihen.

Das RIC-Hörsystem Audio Service Mood Li-Ion G5 kombiniert Lithium-Ionen-Akkutechnologie mit Direct Audio Streaming. Induktiv aufgeladen, lässt sich damit der Alltag klangstark erleben.


Zerena komplettiert seine Hörgerätefamilie mit allen Bauformen. 

IdO´s mit Bluetooth!

Klein mit viel Oho zeigen sich bei Bernafon die neuen Zerena Im-Ohr Hörsysteme in allen Preisklassen. Ausgestattet mit aktueller DECS-Technologie schenken sie ein authentisches Hörerlebnis ohne Hörstress. Dabei sind die Modelle IIC (Invisible in the Canal), CIC (Complete in the Canal), ITC (In the Canal) und ITE (In the Ear) vielseitiger wie je zuvor. Dank des neuen leistungsstarken 85er-Hörers können selbst hochgradige Hörverluste nun mit einem Im-Ohr Hörsystem versorgt werden.

Noch dazu haben die Zerena Modelle ITC und ITE erweitertes Lifestyle-Potential. Ausgestattet mit 2,4 GHz Bluetooth® Low Energy (BLE) unterstützen sie neben einem Audio Streaming vom und zum Smartphone auch VoIP Telefonie für Skype, FaceTime und weiteren Business-Anwendungen. Die dafür benötigte EasyControl-A App ist sowohl für iOS als auch Android™ erhältlich und ermöglicht zudem die Trage-Einstellung nach eigenem Geschmack zu individualisieren.


Die Neuen: Oticon Opn Ido und Oticon Siya.

Verkaufsschlager Opn jetzt Im-Ohr

Das über 1 Million mal verkaufte Hörgerät Oticon Opn erhält Verstärkung im Im-Ohr-Bereich und komplettiert seine Opn-Produktfamilie. Die neuen Oticon Opn IdOs sind in sämtlichen Größen und Preisklassen erhältlich und für leichte als auch hochgradige Hörverluste geeignet. Sein Opn IIC konnte Oticon um 40% verkleinern und ermöglicht damit Trägern ihr kleines „Hörgeheimnis“ für sich zu bewahren.

Die etwas größeren Ido-Bauformen Opn ITC/HS und Opn ITE/FS lassen sich über die 2,4GHz Bluetooth® Low Energy Konnektivität mit dem Smartphone und auch mit dem Internet der Dinge (ifttt.com) verknüpfen und erweitern damit ihre Anwendungsmöglichkeiten.

Preisbewusste dürfen sich auf die komplette Familie Oticon Siya freuen. Die direktionalitätsbasierte Technologie vereint die Oticon-eigene Klangverarbeitung mit der 2,4 GHz BLE für anspruchsvolle Konnektivität.

Auch die Oticon On App-Funktion, Hearing Fitness™ ist neu. Die Trainings-App für die Ohren unterstützt Träger in der Entfaltung ihres Hörpotenzials.


Deutlich kleiner ist der Charger des neuen Phonak Audéo MR.

Phonak Marvel: konsequent Bluetooth

Der amtierende Made-for-all Platzhirsch Phonak, führt seine neue Plattform Phonak Marvel mit den RIC-Hörsystemen Phonak Audéo™M ein. Alle fünf demnächst erhältlichen Varianten bieten eine echte binaurale Bluetooth-Übertragung in Stereo-Qualität. So können Musik, Telefongespräche oder Video-Content via Bluetooth direkt in beide Hörsysteme übertragen und gehört werden. Für die zwei Varianten mit Lithium-Ionen-Akku Technologie, Audéo M-R und Audéo MR-T, steht das neue Mini Charger Case zum Aufladen der Akkus bereit. In nur drei Stunden sind die Hörsysteme vollständig geladen und sind nach dem Entnehmen aus der Ladestation sofort einsatzbereit.

Neue Smart-Apps ermöglichen Trägern ihre Hörwahrnehmungen in unterschiedlichen Umgebungen mit ihrem Hörakustiker zu teilen. Gezielt können dann vor Ort oder ortsungebunden per Remote Support (Fernwartung) die Optimierungswünsche des Trägers durch den Hörakustiker vorgenommen werden. Visuelle Unterstützung, wie beim Telefonieren in geräuschvollen Umgebungen, erfahren Träger mit der myCall-to-Text App und der Live-Transkription von Telefonanrufen in über 80 Sprachen.


ReSound LiNX Quattro: Smartes Hörsystem mit Lithium-Ionen-Akkutechnologie.

Smart Hören jetzt mit Akku

Fortsetzung folgt, heißt es beim Pionier für smarte Hörsysteme. Bereits auf der IFA2018 vorgestellt, ist die vierte Generation des ReSound LiNX™ mit dem Hörsystem ReSound LiNX™Quattro auch auf der EUHA 2018 am Start.

Die neue, leistungsstarke Chip-Plattform kommt mir einem erweiterten Eingangsdynamikbereich von 116 dB und einer größeren Frequenzbandbreite von 9,5 kHz für einen noch satteren und brillanteren Sound. Zudem setzt sich mit LiNX Quattro der Ausbau der BLE-Konnektivität fort. Ein direktes Audio Streaming via BLE soll demnächst auch mit Android möglich sein. Damit wäre ReSound der zweite Hersteller, der sowohl iOS als auch Android zubehörlos und mit vollem Funktionsumfang mit seinen Hörsystemen verbinden kann.

Ausgestattet mit der fortschrittlichsten Lithium-Ionen-Akkutechnologie, kann mit ReSound LiNX Quattro batteriefrei ein ganzer Tag gehört werden. Anschließend können die Hörsysteme daheim oder bequem unterwegs in der mobilen Ladestation in kurzer Zeit aufgeladen werden.


Die intelligenten Hörsysteme von Widex Evoke gibt es in allen Bauformen.

Intelligente Hörsysteme

Mit Widex Evoke hat Widex ein Hörsystem auf den Markt gebracht, dass von den Eingaben und Präferenzen des Nutzers lernt und sich augenblicklich darauf einstellen kann.

Eine intelligente Universalautomatik erkennt und kategorisiert dabei die jeweilige Hörsituation und stellt sich fließend darauf ein. Per App oder Remote-Control haben Nutzer in jeder Hörsituation die Möglichkeit zwischen mehr Hörbarkeit oder mehr Hörkomfort zu wählen. Alle konsistenten Änderungen merkt sich das intelligente Hörsystem Widex Evoke und passt sich bei erneutem Erkennen der Hörsituation automatisch darauf an.

Ganz speziell ist dabei der A/B-Direktvergleich von Soundbeispielen, die über die Widex Evoke-App angeboten werden können. Ein Feature, dass ausschließlich in der Premiumklasse erhältlich ist und dem Träger zusätzliche Hörfreiheit schenkt. Gerade in komplexen Hörsituationen kann damit bewusst das fokussiert werden, was tatsächlich auch gehört werden möchte.  

Fazit - Neue Hörgeräte

Die Trend-Themen der letzten beiden Jahren, nämlich Wiederaufladbarkeit sowie Bluetooth-Funktionen, halten weiter Einzug. Die Hörgeräte-Hersteller bauen ihre Sortimente konsequent aus. In diesem Jahr werden mehrmehrt Im-Ohr-Modelle vorgestellt. Sie setzen daher auf mehr Komfort und Nutzen für den Verbraucher.