Widex Evoke – Was das neue maschinell lernende Hörsystem alles kann.

Veröffentlicht am 15.06.2018
Widex Evoke – Was das neue maschinell lernende Hörsystem alles kann.

Das erste Hörsystem mit maschinell lernenden Algorithmus: Widex Evolke

Die als Revolution angekündigten neuen Hörsysteme Widex Evoke miterleben und vom Hersteller und Praxismännern direkt vorgestellt zu bekommen, weckten meine Neugier, welche Vorteile sich in erster Linie mir, dem Hörgeräteträger, damit bieten. Und nicht weniger wichtig, wie hoch die Kosten der Hörsysteme sind.

Widex Evoke: Tragen, nutzen, mit Lerneffekt schneller zum persönlichen Soundsystem.

Marcel Reinhold (links), audiologischer Trainer und Rüdiger Luithle (rechts), Leiter Hörakustik bei Widex verrieten die neuen technischen Raffinessen von Widex Evoke.
© mhg

Noch dazu, wenn das neue Hörsystem Widex Evoke das erste Hörsystem ist, dass sich meine eigens über die entsprechende Smartphone-App eingestellten Hörpräferenzen merkt und sogar davon lernt. Verantwortlich dafür ist ein maschinell lernender Algorithmus. Doch dazu später mehr. Besonders faszinierend ist, dass diese Änderungen, die ich situationsbezogen hin und wieder doch ganz gerne für ein besseres Verstehen vornehmen muss, auch vom Hersteller Widex direkt ausgewertet und für die Entwicklung späterer Programmier-Lösungen zur Einstellung der Hörsysteme beim Hörakustiker vor Ort, genutzt werden.

Hierbei geht es dann wohl eher um tendenzielle Änderungen, wie die Lautstärke in bestimmten Situationen verändert wurde, als um meine persönlichen Daten, wie sich aus den Datenschutzbestimmungen der Widex Evoke-App entnehmen lässt.

Pure Erleichterung in der Ausprobe der Widex Evoke-Hörsysteme

Wer schon einmal Hörgeräte probieren konnte, weiß das aufgrund der längeren Entwöhnung vom Hören es schwerfallen kann, sich mit der 100% ausgleichenden objektiven Hörgeräteeinstellung beim Hörakustiker auf Anhieb anzufreunden. Daher benötigt es beim Hörakustiker vor allem Zeit, Geduld und die richtigen Worte den eigenen Höreindruck richtig beschreiben zu können. Nur so kann der Hörakustiker die passenden Knöpfchen in der Software verschieben, um die Hörgeräte auf den eigenen Geschmack wohlklingend einzustellen.

Dank der Widex-App wird mir dieses „Finden der richtigen Worte“ erleichtert und ich bekomme entsprechende Klangbeispiele direkt zu hören, zwischen denen ich mich entscheiden kann. Clever ist auch, dass ich mir diese Einstellung als mein persönliches Favoritenprogramm abspeichern und beim nächsten Besuch meinem Hörakustiker zur Visualisierung meiner Klangwünsche zeigen kann. Denn sind wir mal ganz ehrlich, wenn wir unser Hörempfinden als „komisch“ beschreiben, sehen wir oftmals mehr Fragezeichen in den Augen unseres Hörakustikers als das erwünschte Antwortzeichen für die passende Lösung. Dank der App können wir beide schneller glücklich werden.

Für jeden Geschmack die passende Widex Evoke-Bauform

Das neue Ballonschirmchen (rechts) lässt die technischen Raffinessen von Widex Evoke RIC maximal wahrnehmen.
© mhg

Ich mag es lieber klein und unauffällig. Und Sie? Natürlich hängt die Bauform auch vom Hörverlust und der benötigten Verstärkung ab. Daher bieten Widex Evoke-Hörsysteme in jeder Bauform ein schickes Design.

Ob als Hinter-dem-Ohr-System oder als Hörsystem mit Lautsprecher im Ohr (RIC) oder noch viel kleiner im Gehörgang versteckt (IdO), die neue Technologie Widex Evoke ist von Anfang an in allen Bauformen erhältlich. Je nach Farbauswahl kann man sich dabei für eine eher unauffällige oder markante Trageweise entscheiden. Ich mag die neuen blauen.

Mit wenig Moos ist auch was los. – Was kosten die neuen Technikwunder Widex Evoke?

Wie auch in guten Büchern, kommt das für die meisten am Spannendste immer zum Schluss. Was kostet Widex Evoke? Nun zugegeben, geschenkt gibt es sie leider nicht. Aber das erwartet ja auch keiner. Widex Evoke integriert eine Vielzahl von Funktionen, die entsprechend des eigenen Alltags entweder gar nicht oder sehr hilfreich für eine bessere Orientierung und für ein leichteres Verstehen sind. Hier hilft tatsächlich ein offenes Gespräch mit einem Hörakustiker, der aufgrund der persönlichen Angaben, das passende Leistungsmodell auswählen kann. Widex Evoke gibt es bereits ab der Einstiegsklasse bis hin zur Premiumklasse. Je nachdem welche Serviceleistungen der Hörakustiker in seinem Betreuungspaket für eine sorgenfreie Rund-um-Betreuung der nächsten sechs Jahre anbietet, kann es natürlich kleine Preisabweichungen geben.

Unser Tipp: Kaufen Sie da, wo Sie sich Rund-herum gut betreut und wahrgenommen fühlen. Und wenn Sie mögen, teilen Sie doch gerne Ihre Erfahrungen mit mir und anderen vielleicht noch Unentschlossenen. 

Widex Evoke 440

Widex Evoke 330

Widex Evoke 220

Widex Evoke 110


Tags:
Widex Evoke