Hörgeräteakustiker

Weiterempfehlen:

Aufgaben und Qualifikation der Hörgeräteakustiker erfordern eine solide Ausbildung, umfangreiches Wissen und eine hohe soziale Kompetenz 

Qualifizierte Hörakustiker in Ihrer Nähe

Hörgeräteakustiker sind neben den Hörgeräten an sich der wohl wichtigste Teil bei der Hörgeräteversorgung. Die „Versorgung“ mit Hörgeräten ist weitaus mehr, als der Begriff vermuten lässt. Hörgeräteakustiker stehen über einen langen Zeitraum in direktem Kontakt mit ihren Kunden. Zu den Aufgaben gehört nicht nur die Erstversorgung mit Hörgeräten. Sie begleiten ihre Kunden auch über viele Jahre durch wiederholtes Überprüfen und Nachstellen der Hörgerätefunktionen und geben Tipps für den Alltag. Aufgrund der fortschreitenden Technologien müssen Hörgeräteakustiker ihr Wissen regelmäßig erneuern und sich fortbilden.

Die Aufgaben des Hörgeräteakustikers im Detail

Hörgeräteberatung Auf Basis der ärztlichen Diagnose stellt der Hörgeräteakustiker in einem Beratungsgespräch mit geeigneten Messinstrumenten und Tests Art und Ausmaß Ihrer Höreinschränkung fest. Diese Daten dienen als Grundlage zur Auswahl geeigneter Hörgeräte und letztendlich zur Verbesserung der Hörfähigkeit. Auch die Beratung über Gehörschutz oder Zubehör gehört zu den Aufgaben eines Hörgeräteakustikers.

Bei der Erstanpassung werden dem Kunden verschiedene Hörgeräte zum Vergleich angeboten. Nicht nur die optimale akustische Übertragung spielt eine Rolle, sondern auch die subjektive Akzeptanz. Dem voraus geht eine umfangreiche Beratung über Bauformen, Technologien und Handhabung. Im Mittelpunkt stehen allerdings Ihre individuellen Bedürfnisse, sprich die Situationen, in denen Ihnen das Hören und Verstehen besonders schwerfällt. Daher muss Ihr Hörgeräteakustiker auch gut zuhören können, bevor er Ihr Gehör gut versorgen kann. Ihr Hörgeräteakustiker übernimmt auch die Abwicklung mit den gesetzlichen Krankenkassen sowie die Anfertigung von Ohrpassstücken.

Nach der erfolgreichen Anpassung der Hörgeräte haben Sie die Möglichkeit, sich und Ihre Hörgeräte in regelmäßigen Abständen beim Hörgeräteakustiker vorzustellen. Hier stehen Reinigung, Nachjustierungen Ihrer Hörgeräte oder der Erwerb von Batterien und Zubehör auf dem Programm. Es wird empfohlen wenigstens zwei Mal pro Jahr Ihren Hörgeräteakustiker aufzusuchen. Das regelmäßige Gespräch über Ihre Kundenzufriedenheit ist ebenfalls wichtiger Bestandteil einer „Versorgung“. Man nennt diese Betreuung der nächsten Jahre auch „Nachsorge“ . Auch notwenige Reparaturen und die Abwicklung mit den Herstellern fallen unter diesen Begriff.

Die Ausbildung zum Hörgeräteakustiker an der Akademie für Hörgeräte-Akustik

Das Handwerk - Hörgeräteakustiker Im Rahmen der Handwerksordnung (HwO) ist der Beruf des Hörgeräteakustikers ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die dreijährige duale Ausbildung erfolgt bei Hörgerätefachgeschäften und an der Bundesoffenen Landesberufsschule für Hörgeräteakustiker. Diese hat ihren Sitz in Lübeck und ist zuständig für die Ausbildung angehender Hörgeräteakustiker im gesamten Bundesgebiet. Auf dem Gelände „Campus Hörakustik“ in Lübeck befindet sich die Landesberufsschule, die Akademie für Hörgeräte-Akustik, das Deutschen Hörgeräteinstitut (DHI) und die Fachhochschule für Hörakustik. Die Akademie für Hörgeräte-Akustik übernimmt die Gesellen- und Meisterausbildung. Hörgeräteakustiker können nur mit Meisterbrief selbständig tätig werden. Das spricht für die hohe Qualität, die Sie in einem Hörgeräteakustik-Fachgeschäft erwarten können.

 

Organisationen und Bundesinnung der Hörgeräteakustiker (biha)

Die biha, die Bundesinnung der Hörgeräteakustiker, ist das wohl wichtigste Organ der Hörgeräteakustiker. Er ist Sprachrohr der  Krankenkassen und vertritt den Berufsstand. Die biha ist auch für die bundesweite Ausbildung verantwortlich.

Weitere wichtige Verbände sind der Fachverband Deutscher Hörgeräteakustiker e. V. sowie die Europäische Union der Hörgeräte-Akustiker e. V. Beide tragen die Fördergemeinschaft Gutes Hören, die auch Forum Gutes Hören genannt wird. Diese ist das Sprachrohr der Hörgeräteakustiker und übernimmt die Image- und Pressepflege rund um die Themen besser hören und Hörgeräteakustiker.

EUHA – Europäische Union der Hörgeräteakustiker e.V.

Diese Organisation kümmert sich in erster Linie um die fachwissenschaftliche Information und Vernetzung seiner Mitglieder und Wissenschaftler. Ein hohes fachliches Niveau zeichnet die Arbeit und Seminare der EUHA aus. Der jährlich in Deutschland stattfindende EUHA Kongress bringt weltweit Hörgeräteakustiker, Hersteller und Wissenschaftler zusammen, um neuestes Entwicklungen vorzustellen, zu diskutieren und den fachlichen Austausch zu fördern.