NDR: Mit innovativen Hörgeräten endlich wieder mehr verstehen.

Veröffentlicht am 14.11.2017

Endlich wieder verstehen - Hörgeräte schenken Hören

Mit Hörgeräten wieder richtig verstehen.

Ein toller TV-Beitrag im NDR zeigte neulich, wie sich eine Schwerhörigkeit für Betroffene anhört und welche Auswirkungen im Verstehen eine solche im Alltag erreichen kann. Nicht selten empfinden Betroffene das Hören zunächst als gedämpft, ähnlich wie bei einer Erkältung und hoffen, dass sich dieser Zustand zeitnah regenerieren wird. Auch wenn das Verstehen von Gesprächspartnern schwieriger wird, bleibt die leise Hoffnung bestehen, dass die Artikulation und die undeutliche Aussprache des Gegenübers Ursachen für das eigene Nicht-Verstehen sind.

Warum das Erkennen der eigenen Schwerhörigkeit schwer fällt, hängt oftmals mit dem schleichenden Einstellen eines Hörverlustes zusammen. Betroffene gewöhnen sich an das veränderte Hören und arrangieren sich oftmals damit. Erst wenn der Fernseher zunehmend lauter gestellt wird oder Aussenstehende auf das eigene Hörverhalten aufmerksam machen, stellen sich erste Überlegungen eines Handelns ein. Rechtzeitig genug? 

Frühzeitig Handeln bei Schwerhörigkeit 

Ein Hörtest schafft Gewissheit über das eigene Hörvermögen.

Mit dem Verlust der Hörfähigkeit in bestimmten Tonbereichen, geht auch der Abbau der dafür verantwortlichen Nervenanbindungen vom Ohr ans Gehirn, schleichend einher. Werden diese nicht mehr mit Hör-Reizen stimuliert, stellen sie ihre Funktion ein und das Gehirn verlernt sukzessive und irreparabel das Verstehen in diesen Hörbereichen. Ein rechtzeitiges Erkennen und Versorgen einer Schwerhörigkeit beugt dem vor und hilft die Funktionen des Gehörs zu erhalten. Daher gilt, je früher mit einer Vorsorge begonnen wird, umso besser sind die Versorgungsmöglichkeiten. Schnell und unverbindlich kann ein sogenannter Hörtest bei einem Hörakustiker durchgeführt werden. Dieser wird zudem kostenlos angeboten und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, sich über aktuelle Hörgeräte-Technologien beim Hörakustiker zu informieren.

Hörgeräte werden immer beliebter 

Qualifizierte Hörakustiker in Ihrer Nähe

Denn auch der Wandel der Hörgeräte-Technologie bleibt beständig. Jedes Jahr stellen Hörgeräte-Hersteller ihre neuesten Entwicklungen vor, die der Funktion des natürlichen Ohres immer näherkommen und den Alltag mit Hörgeräten erleichtern. Ein großer Trend ist die Vernetzung von Hörgeräten über die 2,4 GHz-Bluetooth Low Energy-Technologie in den Hörgeräten. Diese ermöglicht es weitere Bluetooth-fähige Endgeräte über eine Smartphone-App direkt mit den Hörgeräten zu verbinden und das Verstehen zusätzlich zu erleichtern. Das Hörgerät ist damit nicht nur bloßer Verstärker, sondern multifunktional einsetzbar. Ob als Übersetzer, als Freisprecheinrichtung beim Autofahren, freihändigem Telefonieren oder direktem Empfangen des Fernsehsignals in den Hörgeräten, die Möglichkeiten zum leichteren Hören sind vielfältig. Auch die Verbindung zum Internet der Dinge und damit das Nutzen von Smart Home Anwendungen ist bereits mit Hörgeräten möglich und schafft ein barrierefreies Hören.

Gerade zur Vorweihnachtszeit ist es doch wichtig, die Wünsche der Enkel, Partner oder Angehörigen für eine fröhliche Bescherung an Weihnachten, richtig zu verstehen.

Unser Tipp: Schenken Sie sich Gewissheit und nutzen Sie das kostenlose Angebot zum Hörtest bei einem Hörakustiker in Ihrer Nähe.

Bilder: pixabay, biha